Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Sebastian Bühler

Julian Pontus Schirmer

Der in Wiesbaden geborene junge Dirigent ist mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert und war Stipendiat der Carl-Hempel-Stiftung, der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Deutschlandstipendiums. Als Mitglied des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen und des Bundesjugendorchesters konzertierte er unter namhaften Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Kurt Masur, Sebastian Weigle und Mario Venzago.
Julian Pontus Schirmer studierte Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und Orchesterdirigieren in der Klasse von Prof. Gunter Kahlert, Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Ekhart Wycik an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Dort dirigierte er u. a. die Staatskapelle Weimar und die Jenaer Philharmonie. Wichtige Impulse erhielt er bei Meisterkursen mit Peter Eötvös, Clark Rondell und Mark Stringer.
Von 2016 bis 2018 war er musikalischer Leiter des Sommertheaters Weimar-Tiefurt, welches sich der Aufführung klassischer Werke aus dem Umfeld Anna Amalias und Goethes widmet. Weiter machte er mit der musikalischen Leitung der Produktionen »The Turn of the Screw« (Britten) in Weimar, »Cosi fan tutte« (Mozart) und zuletzt »La Dame blanche« (Boieldieu) bei der Jungen Oper Rhein-Main auf sich aufmerksam. Julian Pontus Schirmer ist seit der Spielzeit 2018|19 2. Kapellmeister am Theater und Orchester Heidelberg.

Julian Pontus Schirmer hat die Musikalische Leitung bei den Musiktheaterproduktionen
Die lustige Witwe
Operette in drei Akten von Franz Lehár
und dirigiert Vorstellungen von
Madama Butterfly
Tragedia giapponese in drei Aufzügen von Giacomo Puccini
Il barbiere di Siviglia
Komische Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini
Die Zauberflöte
Große Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart
Tanz
Impression
von Iván Pérez
Konzerte
4+
3. Familienkonzert
»König Karotte« von Andreas N. Tarkmann, Jörg Schade | nach Jacques Offenbach
2. Lunchkonzert
Mezzosopran Katarina Morfa; Leitung Julian Pontus Schirmer