Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Sebastian Bühler

Elias Grandy

Der aus München stammende Dirigent Elias Grandy gehört zur neuen Riege junger und aufstrebender Dirigent*innen, die deutschlandweit die Pulte erobert haben. Internationales Renommee erlangte er im Jahr 2015, als er, damals bereits 1. Kapellmeister am Staatstheater Darmstadt, den 7. Internationalen Solti-Wettbewerb in Frankfurt am Main gewann. Noch im gleichen Jahr trat er die Stelle als GMD in der Neckarstadt an. Seitdem festigt sich sein Ruf als Dirigent, der in Oper und Konzert gleichermaßen zu Hause ist. Den künstlerischen Bogen im Musiktheater spannt er von gefeierten Mozart-Interpretationen, Puccini, Gounod und Janáček bis hin zu in der Presse hochgelobten Aufführungen von Peter Ruzickas »Benjamin« und Georg Friedrich Haasʼ »Morgen und Abend«. Im Konzert präsentiert er zudem mit dem Philharmonische Orchester Heidelberg innovative Kombinationen von Werken der klassischen Moderne und zeitgenössischen Stücken. Im Laufe seiner Karriere dirigierte er renommierte Orchester wie das Museumsorchester Frankfurt, die Bremer Philharmoniker, das Mozarteumorchester Salzburg oder die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. 2019 begeisterte er mit dem Bundesjugendorchester und Mahler im Konzerthaus Berlin und führte es anschließend auf Europa-Tournee. Eine langjährige und intensive Partnerschaft verbindet ihn auch mit dem Qatar Philharmonic Orchestra, welches er 2018|19 auf seiner großen China-Tournee leitete. In der Spielzeit 2019|20 führt es ihn verstärkt auf die internationale Bühne. So wird Elias Grandy mit Straussʼ Elektra im Oktober 2019 an der Minnesota Opera sein Nordamerika-Debüt geben. Gleich mehrfach wurde er nach Japan eingeladen; an der Nikikai Opera in Tokio debütiert er mit Bizets Carmen. Im Januar 2020 präsentiert er mit dem Yomiuri Symphony Orchestra Werke von Strauss, Saint-Säens und Mozart. Zurück in Deutschland debütiert er an der Oper Frankfurt mit Deliusʼ »Romeo und Julia auf dem Dorfe«. In Heidelberg wird er in Puccinis »Madama Butterfly« sowie Rossinis »Il barbiere di Siviglia« am Pult stehen.

Philharmonische Konzerte
2. Philharmonisches Konzert
mit Musik von Béla Bartók, Ernest Bloch und Antonín Dvořák; Violoncello Tanja Tetzlaff, Leitung Elias Grandy
Mi 13.11.2019, 20.00 Uhr Aula der Neuen Universität
3. Philharmonisches Konzert
mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Strauss und Johannes Brahms; Sopran Mojca Erdmann, Leitung Elias Grandy
Mi 11.12.2019, 20.00 Uhr Aula der Neuen Universität
7. Philharmonisches Konzert
mit Musik von Sergei Prokofjew und Peter I. Tschaikowsky; Violine Alexandra Conunova, Leitung Elias Grandy
Mi 22.04.2020, 20.00 Uhr Aula der Neuen Universität
8. Philharmonisches Konzert
mit Musik von Johannes Brahms und Ludwig van Beethoven; Violine Sarah Christian, Violoncello Maximilian Hornung, Leitung Elias Grandy
Mi 27.05.2020, 20.00 Uhr Aula der Neuen Universität
Jugendkonzerte
12+
1. Jugendkonzert
Malte Arkona – live in HD! | mit Musik von Antonín Dvořák
10+
2. Jugendkonzert
Malte Arkona – live in HD! | mit Musik von Ludwig van Beethoven
Konzerte zum Jahreswechsel
Silvesterkonzert
Walzer und Polkas von Johann Strauß Vater und Sohn und anderen
Neujahrskonzert
Walzer und Polkas von Johann Strauß Vater und Sohn und anderen
Elias Grandy hat die Musikalische Leitung der Musiktheaterproduktionen
Madama Butterfly
Tragedia giapponese in drei Aufzügen von Giacomo Puccini
Il barbiere di Siviglia
Komische Oper in zwei Akten von Gioachino Rossini