Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Annemone Taake

Dietger Holm

Dietger Holm ist Stellvertretender GMD und 1. Kapellmeister am Theater und Orchester Heidelberg, in der Spielzeit 14|15 war er hier kommissarischer GMD. Zuvor war er am Staatstheater Schwerin als Kapellmeister engagiert. Sein Dirigierstudium absolvierte er bei Klauspeter Seibel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Konzert- und Operndirigate führten in u. a. zu den Hamburger Symphonikern, der Mecklenburgischen Staatskapelle, dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien, zum Konzert Theater Bern, ans Ständetheater Prag und zum Musikkollegium Winterthur. Sein umfangreiches Repertoire von der Frühklassik bis in die Gegenwart umfasst mittlerweile mehr als 60 Musiktheaterwerke.
Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bildet in den letzten Jahren zeitgenössisches Musiktheater. Zahlreiche Werke wurden von ihm erst- bzw. uraufgeführt. So leitete er in der vergangenen Spielzeit in Heidelberg u. a. die DEA von Andriessens »Writing to Vermeer«, eine Neuproduktion von Sciarrinos »Luci mie traditrici« am Theater Lübeck sowie ein Stockhausen-Projekt mit Cornelius Meister.
Neben seinen Heidelberger Aufgaben − u. a. »Idomeneo« mit Peter Konwitschny − gastiert Dietger Holm in dieser Spielzeit auch an der Oper Halle.

Dietger Holm hat die Musikalische Leitung bei den Musiktheaterproduktionen
Katja Kabanova
Oper in drei Akten von Leoš Janáček
Fidelio
Halbszenische Aufführung der Oper in zwei Aufzügen von Ludwig van Beethoven
Die heilige Ente
Ein Spiel mit Göttern und Menschen. Oper in einem Vorspiel und drei Akten von Hans Gál
Die Zauberflöte
Große Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart
Er dirigiert Vorstellungen von
Madama Butterfly
Tragedia giapponese in drei Aufzügen von Giacomo Puccini
Konzerte
1. Lunchkonzert
mit Musik von Oskar Böhme und Franz Schubert; Trompete Clément Schuppert; Leitung Dietger Holm