Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Trompeter Martin Hommel; Foto Ludwig Olah

Blechbläser­matinee − 2. Kammerkonzert

Émile Waldteufel (1837–1915) »Amour et Printemps«
Martin Bärenz (*1956) Aus »Fuge und fünf Variationen über ein heißes Thema« 1. Kaffee Mocca | 2. Café au lait | 3. Coffee to go | 4. Espresso
Gerardo Matos Rodriguez (1897–1948) »La Cumparsita«
Kerry Turner (*1960) Four Duets for Horns – Intermezzo (for Kristina)
Lowell Shaw (*1930) »Bipperies« Nr. 7
Jan Koetsier (1911-2006) »Blechbläserquintett« 1. Allegro con moto | 2. Andante | 3. Allegro vivo
Kristen Anderson-Lopez (*1972), Robert Lopez (*1975) »Let it go«, Song aus dem Film »Frozen« (Die Eiskönigin – völlig unverfroren), USA 2013, Arrangement Clément Schuppert
Enrique Crespo (*1941) »Suite Americana Nr. 1« 1. Ragtime. Allegro | 2. Valse Peruano | 3. Son de México

Blechbläsermusik mit kraftvollem Klang und mit viel Gefühl bietet das 2. Kammerkonzert im Alten Saal. Der schmissige Walzer »Amour et Printemps« von Émile Waldteufel eröffnet das Konzert. Mit Witz und Verve kommt Jan Koetsiers »Quintett für Blechbläser« daher. Enrique Crespos »Suite Americana« ist eine Verbeugung vor Südamerika und den sinnlichen Tänzen des Landes. Gleichzeitig wartet sie auf mit europäischer Satztechnik – ein dankbares Originalwerk für Blechbläserquintett. Der Heidelberger Komponist und Musiker Martin Bärenz ist mit seiner »Kaffee Suite« vertreten – Musik, die ebenfalls belebend wirkt.