Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Schlagzeuger Gregory Riffel; Foto Ludwig Olah

Rhythmus, Tanz und Frühling

8. Philharmonisches Konzert

Ludwig van Beethoven Ouvertüre Nr. 3 op. 72a zu »Leonore«
Avner Dorman Konzert für Schlagzeug und Orchester »Frozen in Time«
Igor Strawinsky Le Sacre du Printemps

»Dieses mein geistiges Kind hat mir vor allen anderen die größten Geburtsschmerzen, aber auch den größten Ärger gemacht«, berichtet Beethoven über seine einzige Oper »Fidelio«. Neun intensive Jahre brütet er über dem Werk – und es dauert, bis er zufrieden ist. Die Geschichte von Leonore, die sich in Männerkleidung unter dem Decknamen Fidelio als Kerkerknecht einschleust und ihren Gatten Florestan aus der Gefangenschaft rettet, lässt das Publikum ratlos. Zahlreiche Umarbeitungen nimmt Beethoven vor – der Grund für vier verschiedene Ouvertüren. Die »dritte« stammt aus dem Jahr 1806. Sie skizziert musikalisch die Handlung und leuchtet mit kräftigen Orchesterfarben ihre Stimmungen und Schwankungen aus.
Kontrastreich ist auch Igor Strawinskys »Sacre du Printemps«. Die Uraufführung 1913 des von Sergei Diaghilev und seinen Ballets russes initiierten Werks ist einer der größten Skandale der Musikgeschichte: Statt schöner Melodien bekommt das Publikum Rhythmus – und den nicht einmal zum Mitklatschen.
Das mitreißende Schlagzeug-Konzert »Frozen in Time« von Avner Dorman bringt trotz seines Werktitels einen feurig-heißen Akzent zwischen Beethoven und Strawinsky.

Termine

Mi 5 Juni
20.00 Uhr > Stadthalle

Rhythmus, Tanz und Frühling

8. Philharmonisches Konzert mit Musik von Beethoven, Dorman und Strawinsky; Schlagzeug Simone Rubino, Leitung Elias Grandy

Do 6 Juni
20.00 Uhr > Stadthalle

Rhythmus, Tanz und Frühling

8. Philharmonisches Konzert mit Musik von Beethoven, Dorman und Strawinsky; Schlagzeug Simone Rubino, Leitung Elias Grandy

Termine ausblenden
Änderungen vorbehalten

Partner und Sponsoren