Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Joy Dana

Simon Höfele

Der 27-jährige Simon Höfele ist Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits unter anderem mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Symphony, BBC Philharmonic, BBC Scottish Symphony Orchestra, BBC National Orchestra of Wales, Shanghai Philharmonic, Berner Symphonieorchester, Musikkollegium Winterthur, Tonkünstler-Orchester, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, SWR Symphonieorchester, MDR Sinfonieorchester und der NDR Radiophilharmonie.
In der Saison 2020|21 war er Artist in Residence der Duisburger Philharmoniker. Mit Rezitalen war er zu Gast unter anderem in der Wigmore Hall London, Tonhalle Zürich, im Konzerthaus Wien, Concertgebouw Amsterdam.
Simon Höfele arbeitet(e) mit Dirigent:innen wie Ryan Bancroft, Joseph Bastian, Semyon Bychkov, Alpesh Chauhan, Jonathan Cohen, Dennis Russell Davies, Jan Willem de Vriend, Ben Gernon, Pietari Inkinen, Julia Jones, Vladimir Jurowski, Roland Kluttig, Joana Mallwitz, Andrew Manze, Matthias Pintscher, Clemens Schuldt, Steven Sloane, Markus Stenz, Valentin Uryupin, Mario Venzago, Lorenzo Viotti, Duncan Ward, Kahchun Wong und vielen anderen.
In der Saison 2021|22 ist Simon Höfele Artist in Residence des Brandenburgischen Staatsorchesters und dort mit vielfältigen Orchester- und Kammermusikprogrammen zu erleben.
Neben dem bekannten Trompetenrepertoire von Telemann über Tartini, Haydn, Hummel, Mozart bis zu Jolivet, Alexander Arutjunjan und Bernd Alois Zimmermann widmet sich Simon Höfele mit großer Begeisterung der zeitgenössischen Musik.
Mit ebenso großer Begeisterung spielt Simon Höfele Kammermusik in verschiedensten Besetzungen. Zu seinen Partner:innen zählen unter anderem die Pianist:innen Elisabeth Brauß und Frank Dupree sowie die Perkussionistin Vivi Vassileva.
Simon Höfele ist Exklusivkünstler bei Berlin Classics, sein Anfang 2020 erschienenes Album »Standards« mit den Trompetenkonzerten von Haydn, Hummel, Arutjunjan und Copland, wurde von der Presse hochgelobt und mit dem OPUS KLASSIK 2020 als »Konzerteinspielung des Jahres« geehrt. Auch das im Frühjahr 2021 erschienene Album »New Standards« mit den Rezital-Klassikern u. a. von Paul Hindemith, Arthur Honegger, Jean Franςaix und George Enescu erhielt höchste Anerkennung von Fachpresse und Veranstaltern.