Philharmonisches Orchester
Heidelberg

Wilson Hermanto

Geschätzt für sein umfangreiches musikalisches Können, seine natürliche Orchesterführung und bestechende Eleganz, wird der Dirigent Wilson Hermanto regelmäßig zu hochkarätigen internationalen Engagements eingeladen. Nach seinem sensationellem Debüt mit der Cameristi della Scala, wurde Wilson Hermanto im Dezember 2017 zum Ersten Gastdirigenten des Orchesters ernannt.
Die Saison 2018|19 führt Wilson Hermanto mit den Cameristi della Scala auf eine Tournee durch Frankreich sowie erneut an das Teatro alla Scala. Außerdem wurde er erneut vom Mariinsky Orchester und der Philharmonie Szczecin eingeladen und gibt sein Debüt mit dem Orquesta Sinfónica Nacional de Chile und mit dem Symphonieorchester Bari, Italien.
In der vergangenen Saison 2017|18 trat Wilson Hermanto unter anderem im Rahmen des Meisterinterpreten Zyklus in Zürich mit den Cameristi della Scala auf, führte das Orchester überdies nach Lausanne und zum Izmir Intenational Music Festival. Außerdem dirigerte er Schönbergs »Pelleas und Melisande« in der Philharmonie Szczecin und trat anlässlich des Konzertes zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein im Teatro alla Scala di Milano auf. Zu seinen Dirigaten der vergangenen Saisonen zählten eine Produktion von Mozarts »Don Giovanni« am Mariinsky Theater in St. Petersburg sowie Sinfoniekonzerte mit dem Mariinsky Orchester auf Einladung ihres legendären künstlerischen Leiters Valery Gergiev. Besonders starke Präsenz hat Wilson Hermanto in Frankreich, etwa mit dem Orchestre national de Lyon, dem Orchestre philharmonique de Radio France, dem Orchestre National du Capitole de Toulouse, dem Orchestre de chambre de Paris, dem Orchestre National de Lorraine, dem Orchestre Symphonique de l’Opéra de Toulon, dem Orchestre national d’Île de France, dem Orchestre symphonique de Bretagne, dem Orchestre symphonique de Nancy und beim Festival de la Grange de Meslay.
Zu weiteren Höhepunkten zählen und zählten ein Konzert mit Fernsehübertragung mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken zur Feier des 150. Geburtstags von Richard Strauss mit dessen Musik, Konzerte mit dem Prague SymphonymOrchestra, dem London Philharmonic Orchestra, dem BBC National Orchestra of Wales, dem Orchestra della Svizzera Italiana, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, der NDR Radio Philharmonie Hannover, dem Ulster Orchestra in Belfast, und dem English Chamber Orchestra.