Philharmonisches Orchester
Heidelberg

German Hornsound

Das Hornquartett german hornsound, das sich 2009 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart gründete, hat sich durch sein außergewöhnliches Profil mittlerweile einen internationalen Namen gemacht und debütierte in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals.
Das Repertoire des Ensembles beinhaltet sämtliche Epochen der Musikgeschichte, Originalwerke sowie Arrangements. Besonders jedoch zeichnet sich das Ensemble german hornsound durch die Entwicklung eigener Projekte aus. Für das Jahr 2013 entwickelte german hornsound in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Schriftsteller Herbert Rosendorfer (†2012) und dem Berliner Dramaturgen Karl Dietrich Gräwe zu Ehren der beiden Geburtstagsjubilare Richard Wagner und Giuseppe Verdi das dreiaktige Opernfragment »Siegfried und Violetta« für vier Hörner und Sprecher. german hornsound hatte den norwegischen Komponisten Trygve Madsen beauftragt, ein Werk für vier Hörner und Orchester zu schreiben. Diese Sinfonia concertante brachten die vier Hornisten mit dem Bayerischen Landesjugendorchester unter Olivier Tardy 2013 zur Uraufführung.
Alle vier Hornisten haben Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Staatsoper Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern.
Die besondere Individualität des Ensembles zeigt sich auch darin, dass sämtliche Arrangements aus den Federn der Mitglieder stammen und somit perfekt auf das Ensemble zugeschnitten sind. Alle bisherigen CDs sind beim Label GENUIN classics erschienen.