Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Sebastian Bühler

Ks. Carolyn Frank

Ks. Carolyn Frank wurde in Georgia, USA, geboren. Nach der Sängerausbildung am Converse College in South Carolina, die sie mit Auszeichnung abschloss, studierte sie zusätzlich am Curtis Institute of Music in Philadelphia. 1980-1983 war sie festes Ensemblemitglied am Staatstheater Saarbrücken; Sie blieb dem Haus auch später als Gast verbunden und wirkte u. a. in der Uraufführung von Wolfgang-Andreas Schultz‘ Kammeroper »Das Federgewand« mit. 1986 wurde sie unter der Intendanz von Prof. Dr. Peter Stoltzenberg ans Theater und Orchester Heidelberg engagiert. In ihrer langjährigen Tätigkeit in Heidelberg wirkte sie in zahlreichen Opernproduktionen von Mozart bis zur musikalischen Gegenwart mit und hat fast alle bedeutenden Partien des Mezzosopranfachs gesungen, wobei das Rollenspektrum von Idamante in »Idomeneo« und Dorabella in »Così fan tutte« über die Doppelrolle Mutter Gertrud/Knusperhexe in »Hänsel und Gretel« zu Herodias in »Salome« und zur Titelpartie in Henzes »Phaedra« reicht.
Für ihre Verdienste um das Heidelberger Theater wurde ihr im April 2011 der Titel »Kammersängerin« verliehen.