Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Fotos Annemone Taake

Orchestermitglieder im Porträt

Martin Hommel ist seit Januar 1996 3./1. Trompeter des Philharmonischen Orchesters Heidelberg.

In welchem Alter haben Sie angefangen, Ihr Instrument zu erlernen?

Mit 6 Jahren.

Warum haben Sie sich für die Trompete entschieden?

Mein Vater hat Trompete gespielt und ich hatte irgendwann Interesse. Ich fand den Klang der Trompete immer schön.

Spielen Sie noch ein weiteres Instrument?

Als Kind habe ich auch Kontrabass und Klavier gelernt.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Als kleines Kind − Pilot. Dann aber sehr früh Trompeter.

Welche Musik hören Sie privat am liebsten?

Zuhause höre ich wenig Musik. Wenn, dann Jazz oder Klassik. Lieblingsplatten sind Schumanns »Dichterliebe« mit Fritz Wunderlich und Trompetenaufnahmen mit Matthias Höfs.

Welche Musik spielen Sie selbst am liebsten?

Bruckner, Mahler, Richard Strauss.

Was lieben Sie an Ihrer Arbeit im Philharmonischen Orchester Heidelberg am meisten?

Die musikalische Vielfalt und die Kollegialität.

Was sind Ihre Leidenschaften jenseits der Musik?

Sport: Triathlon, Mountainbiken, Kitesurfen.

Auf welches kommende Projekt freuen Sie sich besonders?

Natürlich auf das Blechbläser-Kammerkonzert im Januar. Außerdem freue ich mich auf das 8. Philharmonische Konzert mit Strawinskys »Sacre du Printemps«.