Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Foto Annemone Taake

Orchestermitglieder im Porträt

Konrad Metz ist seit 1995 Solo-Flötist des Philharmonischen Orchesters Heidelberg.

In welchem Alter haben Sie angefangen, Ihr Instrument zu erlernen?

Mit 12 Jahren.

Warum haben Sie sich für die Flöte entschieden?

Das Instrument lag unbenutzt zu Hause. Bis zum Abitur habe ich auch mehr Saxophon gespielt.

Spielen Sie noch ein weiteres Instrument?

Nicht ernsthaft.

Welche Musik hören Sie privat am liebsten?

Am liebsten habe ich zu Hause wenig Musik um mich herum. Auch beim Joggen höre ich lieber den Vögeln und Insekten zu.

Welche Musik spielen Sie selbst am liebsten?

Mittlerweile spiele ich Bach am liebsten. Die Kombination aus Strenge und Emotion spricht mich sehr an.

Was lieben Sie an Ihrer Arbeit im Philharmonischen Orchester Heidelberg am meisten?

Das gemeinsame Entwickeln einer Interpretation. Und natürlich ist das Arbeitsklima so hervorragend bei uns, dass ich immer gerne zu den Proben und Aufführungen gehe.

Auf welches kommende Projekt freuen Sie sich besonders?

Grundsätzlich freue ich mich besonders auf die musikpädagogischen Projekte, die den Kindern immer sehr fantasievoll unsere »ernste« Musik nahebringen.