Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Flötistin Yvonne Anselment; Foto Ludwig Olah

Konzert

Flötenzauber und Schlossmusik

2. Schlosskonzert zur Schlossbeleuchtung; Flöte Kathrin Christians, Musikalische Leitung Dietger Holm

Auf nationalen und internationalen Bühnen ist sie zu Hause: die Heidelberger Querflötistin Kathrin Christians. Egal ob in Nizza, Palermo, Ouagadougou, Seoul, Bangkok, Saint-Tropez, Luzern, Pretoria, Berlin, Frankfurt – überall verzaubert die Künstlerin das Publikum mit perlender Leichtigkeit und den flinken Figuren ihres Spiels. Mitbringen wird sie aufs Heidelberger Schloss Carl Reineckes »Flötenkonzert D-Dur« – ein virtuoses Werk, das nur so leuchtet vor Farbe und Melodie.

Reinecke ist ein später Vertreter der Romantik. Vorbilder des Meisters: Mendelssohn, Schumann und Brahms. Weiter stehen auf dem Programm Michail Glinkas packende Ouvertüre zur märchenhaften Oper »Ruslan und Ludmilla«, Antonín Dvořáks rhythmisch und melodisch lebhafte »Slawischen Tänze« sowie Felix Mendelssohn Bartholdys »Ein Sommernachtstraum«. Die faszinierende Musik führt in die flirrende Traumwelt von Shakespeares gleichnamiger Komödie, die in ihrer atmosphärischen Leichtigkeit die Poesie des Dichters zum Klingen bringt. Höfischer Festtagsglanz, Liebesleidenschaft und burleske Derbheit setzen wirkungsvolle Kontraste.

Übrigens: Am zweiten Konzerttermin spielt Kathrin Christians noch einmal die verführerischen Flötenklänge Carl Reineckes. Das Konzert ist ohne anschließende Schlossbeleuchtung zu erleben – dafür aber mit mehr Musik!