Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Dezember
7
Morgen

Im
Fokus

Das Philharmonische Orchester Heidelberg prägt seit 1889 als städtisches Orchester mit zahlreichen Opernvorstellungen und Konzertreihen das Musikleben der Stadt. >

Philharmonisches Orchester Heidelberg − Trailer

Film von Gallion Filmproduktion

Was eignet sich besser als Musik, um einen schwungvollen Übergang vom alten ins neue Jahr zu feiern?

Das Silvesterkonzert in der Aula der Neuen Universität Heidelberg hat jedenfalls alle Zutaten, um das Publikum in Feierstimmung zu versetzen, das alte Jahr zu verabschieden und das neue feierlich zu begrüßen. Mit bekannten oder weniger bekannten Walzern und Polkas – unter anderem von Johann Strauß Vater und Sohn sowie weiteren Meistern des gut gelaunten Dreivierteltakts – lässt sich ein schwungvoller Abend verbringen. Am Pult des Philharmonischen Orchesters Heidelberg steht GMD Elias Grandy.
Einen guten Rutsch und Prosit Neujahr in festlicher Atmosphäre und mit brillanter Musik.

Das Konzert am 31. Dezember 2019 beginnt um 18.00 Uhr. Karten unter 06221|5820 000, tickets@theater.heidelberg.de sowie online im Webshop.

Das Philharmonische Orchester Heidelberg in der Aula der Neuen Universität; Foto Susanne Reichardt

Mit Walzern und Polkas ins neue Jahr +

Ab der Spielzeit 2019|20 wird das Philharmonische Orchester Heidelberg eine tutti-pro-Patenschaft für das Jugendsinfonieorchester der Musik- und Singschule Heidelberg übernehmen.

Mit dieser Patenschaft wird die bereits punktuell bestehende Zusammenarbeit zwischen dem städtischen Profi- und dem städtischen Jugendorchester intensiviert und nachhaltig gestärkt. In Planung sind Probenbesuche, konzertpädagogische Workshops sowie die Übernahme von Mentoren- und Coachingtätigkeiten der Philharmoniker*innen. Ein weiterer Höhepunkt ist ein gemeinsames Konzert der beiden Klangkörper im Juli 2020.

»tutti pro – Die Orchesterpatenschaft« ist eine Initiative der Jeunesses Musicales und der Deutschen Orchestervereinigung in Verbindung mit dem Verband deutscher Musikschulen. Ziel ist es, Profi- und Jugendorchester zusammenzubringen. »tutti pro – Die Orchesterpatenschaft« hat sich als Erfolgsmodell bewährt. Seit die Initiative 2004 gestartet ist, wurden bundesweit über 50 Patenschaften geschlossen, die von den beteiligten Klangkörpern individuell gestaltet werden.

Durch die Patenschaft des Philharmonischen Orchesters Heidelberg für das Jugendsinfonieorchester der Musik- und Singschule haben die jungen Musiker*innen die Möglichkeit, beispielsweise direkte Einblicke in den Berufsalltag eines Profimusikers*einer Profimusikerin zu gewinnen oder persönliche Kontakte zu den Philharmoniker*innen zu knüpfen. Das Philharmonische Orchester Heidelberg leistet damit einen wichtigen Beitrag zur musikalischen Nachwuchsförderung.

tutti pro – Orchesterpatenschaft Heidelberg +

Generalmusikdirektor Elias Grandy verlängert seinen Vertrag in Heidelberg

Generalmusikdirektor Elias Grandy setzt seine Arbeit in Heidelberg auch in den kommenden Jahren fort. Der Gemeinderat hat einer entsprechenden Vertragsverlängerung bis 2024 zugestimmt. Der 39-jährige Elias Grandy ist seit September 2015 Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Heidelberg. Als erstklassiger Dirigent, der in Oper und Konzert gleichermaßen zu Hause ist, wird er seither vom Publikum und der Presse gefeiert.

»Wir schätzen uns sehr glücklich, dass Heidelberg auch in den kommenden Jahren von der kreativen Energie Elias Grandys profitieren wird. Er ist ein erstklassiger junger Generalmusikdirektor, der als Dirigent am hiesigen Theater, aber auch auf internationaler Bühne zeigt, wie er das Publikum begeistern und Heidelbergs Namen in die Welt hinaustragen kann«, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

Der Intendant des Theaters und Orchesters Heidelberg Holger Schultze erklärte: »Ich bin froh, Elias Grandy weiterhin als Generalmusikdirektor am Heidelberger Theater zu wissen und freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit. Der Erfolg seiner künstlerischen Arbeit und die Entwicklung des Orchesters sind regional sowie überregional viel beachtet und geschätzt.«

»Es freut mich außerordentlich, die Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester und den Verantwortlichen des Theaters und der Stadt Heidelberg weiter fortzuführen. Mit allen Beteiligten ist in den letzten Jahren ein Vertrauen entstanden, das sich im Erfolg und der künstlerischen Entwicklung des Orchesters direkt widerspiegelt. Es ist mir eine Ehre, auch in den kommenden Jahren zum Musikleben dieser Stadt beizutragen«, sagte Elias Grandy bei der Vertragsunterzeichnung.

OB Eckart Würzner und GMD Elias Grandy unterzeichnen die Verträge im Beisein von Roland Haag, Intendant Holger Schultze und Bürgermeister Joachim Gerner; Foto Philipp Rothe

Generalmusikdirektor Elias Grandy verlängert seinen Vertrag in Heidelberg +
Der Vorverkauf für die Konzertsaison 2019|20 läuft! >
Hier gibt es das neue Spielzeitheft mit dem Konzert- und Musiktheaterprogramm 2019|20 zum Durchblättern. +