Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Januar
22
Morgen

Im
Fokus

Das Philharmonische Orchester Heidelberg prägt seit 1889 als städtisches Orchester mit zahlreichen Opernvorstellungen und Konzertreihen das Musikleben der Stadt. >

Philharmonisches Orchester Heidelberg − Trailer

Film von Gallion Filmproduktion

»Peer Gynt« mit Konzertpoet Timo Brunke im 4. Philharmonischen Konzert am 22. und 23. Januar 2020

PhiKo4_Timo Brunke_c_Swanhild Kruckelmann_beschnIm ersten Philharmonischen Konzert des neuen Jahres hat das Philharmonische Orchester Heidelberg einen außergewöhnlichen Solisten zu Gast: Nicht als Instrumentalist sondern als Konzertpoet präsentiert Timo Brunke Edvard Griegs berühmte »Peer Gynt«-Suite, die mit volkstümlichen Klängen und unvergänglichen Melodien wie »Morgenstimmung« oder »Solveigs Lied« fasziniert. Mit dem Wunsch, die wilde und bizarre Geschichte um Peer Gynt neu zu Gehör zu bringen, verfasste der Wortkünstler einen eigenen Text, den er virtuos vorträgt. Dabei spürt Timo Brunke unter anderem den Rhythmen der Suite nach und stellt die Frage: Wo finden sich in Griegs Partitur die treibenden Motive, die aus Peer Gynts Leben die große Irrfahrt machen?

Auf dem Programm des Konzerts unter Leitung von Kahchun Wong steht außerdem César Francks Symphonie in d-Moll, die mit Experimentierfreude und harmonischen Finessen eine Brücke zwischen Spätromantik und Moderne schlägt.

Das 4. Philharmonische Konzert findet am 22. und 23. Januar um 20.00 Uhr in der Aula der Neuen Universität statt; die Konzerteinführung beginnt jeweils um 19.15 Uhr. Karten erhalten Sie an der Theaterkasse, Theaterstraße 10, unter 06221|58 20 000, tickets@theater.heidelberg.de oder online im Webshop.

»Peer Gynt« mit Konzertpoet Timo Brunke im 4. Philharmonischen Konzert +
Konzerte in der schönsten Kulisse der Stadt
Jetzt Karten mit Frühbucherrabatt für die Heidelberger Schlossfestspiele sichern!

Ab der Spielzeit 2019|20 wird das Philharmonische Orchester Heidelberg eine tutti-pro-Patenschaft für das Jugendsinfonieorchester der Musik- und Singschule Heidelberg übernehmen.

Mit dieser Patenschaft wird die bereits punktuell bestehende Zusammenarbeit zwischen dem städtischen Profi- und dem städtischen Jugendorchester intensiviert und nachhaltig gestärkt. In Planung sind Probenbesuche, konzertpädagogische Workshops sowie die Übernahme von Mentoren- und Coachingtätigkeiten der Philharmoniker*innen. Ein weiterer Höhepunkt ist ein gemeinsames Konzert der beiden Klangkörper im Juli 2020.

»tutti pro – Die Orchesterpatenschaft« ist eine Initiative der Jeunesses Musicales und der Deutschen Orchestervereinigung in Verbindung mit dem Verband deutscher Musikschulen. Ziel ist es, Profi- und Jugendorchester zusammenzubringen. »tutti pro – Die Orchesterpatenschaft« hat sich als Erfolgsmodell bewährt. Seit die Initiative 2004 gestartet ist, wurden bundesweit über 50 Patenschaften geschlossen, die von den beteiligten Klangkörpern individuell gestaltet werden.

Durch die Patenschaft des Philharmonischen Orchesters Heidelberg für das Jugendsinfonieorchester der Musik- und Singschule haben die jungen Musiker*innen die Möglichkeit, beispielsweise direkte Einblicke in den Berufsalltag eines Profimusikers*einer Profimusikerin zu gewinnen oder persönliche Kontakte zu den Philharmoniker*innen zu knüpfen. Das Philharmonische Orchester Heidelberg leistet damit einen wichtigen Beitrag zur musikalischen Nachwuchsförderung.

tutti pro – Orchesterpatenschaft Heidelberg +
Der Vorverkauf für die Konzertsaison 2019|20 läuft! >
Hier gibt es das neue Spielzeitheft mit dem Konzert- und Musiktheaterprogramm 2019|20 zum Durchblättern. +