Philharmonisches Orchester
Heidelberg
Fotos Annemone Taake

Orchestermitglieder im Porträt

Sandra Seibold ist seit 1991 stellvertretende Solo-Oboistin und Englischhornistin des Philharmonischen Orchesters Heidelberg.

In welchem Alter haben Sie angefangen, Ihr Instrument zu erlernen?

Mit ca. 15 Jahren.

Warum haben Sie sich für die Oboe entschieden?

Wegen der letzten zwei Takte vor »Allegro« in der Ouvertüre der »Zauberflöte« − die zwei schönsten Takte überhaupt!

Spielen Sie noch ein weiteres Instrument?

Früher Klavier.

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Gestütsmitarbeiterin.

Welche Musik hören Sie privat am liebsten?

Queen − wegen Freddy Mercury, der Vielseitigkeit und Leidenschaft.

Welche Musik spielen Sie selbst am liebsten?

Mozart − wegen der Reinheit. Strauss − weil es Spaß macht, in seiner Musik zu »baden«.

Was lieben Sie an Ihrer Arbeit im Philharmonischen Orchester Heidelberg am meisten?

Die seltenen Momente, wenn es in der Vorstellung oder im Konzert einen »Lauf« gibt und alles leicht und wie von selbst geht. Leider ist es sehr selten, dass so etwas passiert.

Was sind Ihre Leidenschaften jenseits der Musik?

Pferde und Hunde.

Auf welches kommende Projekt in Konzert oder Musiktheater freuen Sie sich besonders?

Auf »Rigoletto« − der »perfekte« Verdi. Und auf die Dvořák-Serenade im 1. Kammerkonzert − weil ich etwas größere Kammerorchesterwerke mag.