A R C H I V: Sinfonie der Tausend - Klassik-Open-Air auf der Thingstätte

Thomas Kalb

 

Gustav Mahler

Die Sinfonie der Tausend

Sinfonie Nr. 8 Es-Dur

 

Musikalische Leitung:

Thomas Kalb

 

Beginn: 19.00 Uhr

 

 

Solisten:

Steffi Sieber Sopran, Brigitte Geller Sopran, Gergana Geleva Sopran, Kirsten Obelgönner Alt, Barbara Osterloh Alt, Alexander Spemann Tenor, Michael Volle Bariton,Andreas Daum Bass

 

Chöre:

Bachchor Heidelberg, Cäcilienchor Frankfurt, Frankfurter Singakademie, Beethovenchor Ludwigshafen, Chöre der Heiliggeistkantorei Heidelberg, Chor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, Kinderchor des Heidelberger Theaters, Unterstufenchor des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Eppelheim

 

Orchester:

Philharmonisches Orchester Heidelberg

Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

 

 

   *   *   *

 

 

Konzert auf der Thingstätte 2004

Der Wettergott war gnädig: Der Höhepunkt der Konzertsaison konnte wie geplant realisiert werden.

Ca. 1800 Zuschauer kamen zur Thingstätte, um die SINFONIE DER TAUSEND zu sehen und zu hören.

 

Den großen Kraftaufwand aller Beteiligten, aber auch den unvergesslichen Flair dieses Mammutkonzertes haben wir für Sie mit über 100 Fotos in unserer Galeria festgehalten.

Blättern Sie in aller Ruhe durch unsere Fotoalben und genießen Sie die Szenen und Momente dieses außergewöhnlichen Konzertes.  Fotos online

Bei schnellem Internetanschluss (DSL) können Sie sich eine DIA-SHOW ansehen.

 

 

Ankündigung:

Die Achte Sinfonie stellt sowohl in Bezug auf ihre Aussage als auch den Aufwand zu ihrer Verwirklichung den absoluten Höhepunkt im Schaffen Gustav Mahlers dar. 8 Solisten, mehr als 500 Sänger, davon 100 Kinder, sowie ein riesiger Orchesterapparat inklusive Orgel und Harmonium benötigte der Komponist, um seine Vision von der Erlösung des Menschen durch die Kraft einer befreienden, überirdischen Liebe in Töne zu setzen.

Als Textgrundlage wählte er den mittelalterlichen Pfingsthymnus Veni, Creator Spiritus, also eine Anrufung des Heiligen Geistes, und die Schluss-Szene aus Goethes Faust II, die den Helden in seinem grenzenlosen Emporstreben zur letzten Erlösung zeigt.

Die Uraufführung im Jahre 1910 wurde zum größten Triumph in Mahlers Leben. Thomas Mann feierte den Komponisten als denjenigen, in dem sich »der ernsteste und heiligste künstlerische Wille unserer Zeit verkörpert«.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allein das große Aufgebot an Mitwirkenden und die damit verbundene Suche nach einer geeigneten Spielstätte stehen häufigeren Darbietungen der Achten im regulären Konzertbetrieb entgegen.

 

Thingstätte Heidelberg

Mit der Thingstätte bietet sich in Heidelberg eine Kulisse für Mahlers Hauptwerk, wie sie passender kaum sein könnte. Die Aufführung unter freiem Himmel in der Umgebung eines Ortes, der schon den alten Kelten heilig war, ist genau der richtige Rahmen für eine Musik, in der nach Mahlers Worten »das Universum zu tönen und zu klagen beginnt« und in der »nicht menschliche Stimmen, sondern Planeten und Sonnen kreisen«.

 

 

 

 

 

 

 

Thingstätte HeidelbergIn dem Konzert sind acht renommierte, dem Heidelberger Theaterpublikum bekannte Solisten wie etwa Brigitte Geller zu hören. Daneben wirken mehrere hundert Sänger, die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, sowie das Philharmonische Orchester Heidelberg mit. Mit diesem Konzert verabschiedet sich der Generalmusikdirektor Thomas Kalb, der die Heidelberger Philharmoniker zum Ende der Spielzeit verlässt.

 

Für den Transport auf den Heiligenberg wird ein kostenloser Pendelbusverkehr ab Neuenheim eingerichtet. Der Transfer beginn ab 14.00 Uhr (Berliner Straße im Neuenheimer Feld).

Preise: (Inclusive Bustransfer)

Freie Sitzplatzwahl: EURO 49.00

Ermäßigung: EURO 26.00

 

 

 

 

Weitere Fotos von Proben und Konzert sehen Sie in der >> GALERIA

 

Den Rundgang können Sie hier fortsetzen.

 

 

Besuchen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Logo unsere Sponsoren:

 

Nach oben